Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Abgeschlossene Projekte Ziele des Projekts
Artikelaktionen

Ziele des Projekts

An den Universitäten rückt die Relevanz der Ethik nicht nur für die wissenschaftliche Forschung, sondern auch für die Bildung ins Blickfeld. Einzelne Disziplinen, wie etwa die Medizin oder die Biologie, aber auch die Betriebswirtschaft und die Ingenieurwissenschaften, integrieren ethische Anteile in ihre Lehre. Die Gründe dafür, dass Ethik zunehmend auch außerhalb ihrer klassischen Orte in Philosophie und Theologie gelehrt und gelernt wird, sind vielfältig.

Die HochschulabsolventInnen produzieren, vermitteln und wenden in Zukunft wissenschaftliches Wissen für die Gesellschaft an. Sie müssen in die Lage versetzt werden, diese verantwortungsvolle Aufgabe angemessen auszufüllen. Und das heißt eben, sie sollen nicht nur den fachlichen Anforderungen gerecht werden, sondern auch ein Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung des eigenen Tuns entwickeln. Und sie sollen Gelegenheit haben, ethische Kompetenz zu bilden und zu entfalten.
 
Die universitäre Lehre hat also mit der fachlichen Bildung zugleich auch die sozialen Fähigkeiten, die Kommunikations- und Teamfähigkeit, die interdisziplinäre Gesprächskompetenz, die Autonomie und das Urteilsvermögen der Studierenden zu fördern. Das Projekt „Verantwortung wahrnehmen“ unterstützt diesen Prozess universitärer Bildung im Bereich der Schlüsselqualifikationen, indem es die ethische Reflexion vor allem in Bezug auf die berufliche Anwendung bereits in das Studium integriert: Wirkungsfelder fachlicher Kompetenz werden fächerübergreifend und interdisziplinär zu einem Gegenstand des Studiums. Die Studierenden lernen, wie in zunächst unübersichtlich scheinenden beruflichen Problemlagen über eine klärende Situationsbeschreibung und argumentativ entfaltete normative Überzeugung eine Entscheidung getroffen werden kann, die sich auch gegenüber anderen nachvollziehbar begründen und darstellen lässt.
Damit trägt das Projekt „Verantwortung wahrnehmen“ dem steigenden Bedarf an Lehre im Bereich der ethischen Kompetenzen auch für Bachelor of Arts - bzw. Bachelor of Science - Studierende Rechnung.
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Kontakt


Besucheranschrift:
EPG-Arbeitsstelle 
Bismarckallee 22, 6. Stock
D-79098 Freiburg i. Br.


Postanschrift:
EPG-Arbeitsstelle

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Bismarckallee 22
79085 Freiburg
E-Mail: info#epg.uni-freiburg.de
Tel.: +49 761 203-9253


Sprechzeiten

Mo 10 - 12 Uhr
und gerne nach Vereinbarung

 

EPG - Scheinausgabe

Montag bis Donnerstag

9:30 - 11:30 Uhr

 

im Service Center Studium

Sedanstraße 6

Zimmer 02017

0761 / 203-5497

 

Benutzerspezifische Werkzeuge