Sie sind hier: Startseite

Arbeitsstelle für das Ethisch-Philosophische Grundlagenstudium (EPG)

 

Das Ethisch-Philosophische Grundlagenstudium (EPG) ist seit dem Sommersemester 2001 obligatorischer Bestandteil des (Gymnasial-)Lehramtsstudiums in Baden-Württemberg. Ziel des EPG ist es, zukünftige Lehrer/innen für wissenschafts- und berufsethische Probleme zu sensibilisieren, ihnen grundlegende ethische Kenntnisse und Argumentationskompetenzen zu vermitteln und ihnen ein nicht-reduktionistisches, ethisch reflektiertes Wissenschaftsverständnis nahezubringen. Das EPG besteht aus zwei Lehrveranstaltungen zu je zwei Semesterwochenstunden, die mit benoteten Leistungsnachweisen abgeschlossen werden. EPG-Lehrveranstaltungen sind interdisziplinär ausgerichtet.

Mit der Einführung der neuen gymnasialen Prüfungsordnung haben sich auch für die Lehre im Ethisch-Philosophischen Grundlagenstudium eine Reihe von Änderungen ergeben. Ein Informationsschreiben an die Dozierenden im EPG finden Sie hier.

Das Büro der EPG-Arbeitsstelle befindet sich jetzt im 9. OG der Bismarckallee 22.

Hier finden Sie aktuelle Hinweise und Mitteilungen.
(u.a. zur Belegung der Kurse!)

 

Seit dem Wintersemester 2019/20:

Projekt SELF

  Für Veranstaltungen, die sowohl fachwissenschaftlich
als auch für das EPG angerechnet werden können, gelten die Anmeldemodalitäten der jeweiligen Fakultät.


 

Das Lehrangebot für das kommende Sommersemester 2020 ist online!

Ergänzungen folgen.

Der Anmeldezeitraum für unsere Lehrveranstaltungen beginnt am 24. Februar und endet am 29. März. Das Nachrückverfahren läuft vom 6. bis 12. April.

 

Für das elektronische Vorlesungverzeichnis HISinOne

und Online-Belegungen bitte hier klicken